Kontakt
EV Service
Mainstraße 10d
45768 Marl
Homepage:www.ev-nrw.de
Telefon:02365 3840987
Fax:02365 3840988

Blitz- und Überspannungsschutz

Schutzmaßnahmen durch EV Service aus Marl

Blitz

Der Überspannungsschutz kann ein Bestandteil eines kompletten Blitz­schutz­systems sein. Er kann aber auch so eingerichtet werden, dass er eigen­ständig als Schutz für Personen und Elektro­nstalla­tionen fungiert. Ein Über­spannungs­schutz ist auch dann empfehlens­wert, wenn Sie keinen Blitz­schutz installieren möchten!

Kommt es durch einen Blitzeinschlag zu Überspannungs­schäden in Ihrem Betrieb oder Wohnhaus, melden Sie sich schnell bei EV Service. Nach Begutachtung und Planung erledigen wir die Reparaturarbeiten Ihrer Maschinen und elektronischen Geräte.

Was ist der Unterschied zwischen Blitzschutz und Überspannungsschutz?

Der Überspannungsschutz ist ein wichtiger Teil einer Blitzschutz­anlage, jedoch auch unabhängig von einer solchen ein wichtiges eigen­ständiges System. Seit dem Jahr 2016 ist er bei Neubauten per Gesetz verpflichtend. Eine Schutz­anlage gegen Blitz­einschläge hingegen ist zwar empfehlens­wert, jedoch nicht per Gesetz vorgeschrieben.

Eine Blitz­schutzanlage schützt Gebäude und die sich darin befindenden Personen vor direkten Blitz­ein­schlägen, indem er einen Blitz ohne Schäden in Richtung Erde transportiert. Es verhindert damit Brände und elek­trische Schläge. Der Über­spannungs­schutz sorgt für einen Schutz von Kabel­installationen und den daran ange­schlossenen Geräten.

Ursachen und Auswirkungen von Überspannungen

Kritische Überspannungen treten nicht nur auf, wenn ein Blitz bei Ihnen einschlägt: Schon ein Einschlag in der Nähe einer weiter entfernten Energie- oder Signal­leitung kann dazu führen, dass alle elektronischen Geräte in Ihrem Haus beschädigt werden.

Was ist Überspannung?

Überspannungen sind hohe elektrische Spannungen, die nur für einen Sekunden­bruchteil auftreten. Jede Erhöhung der Spannung innerhalb eines Strom­kreises, die die obere Toleranz­grenze des Strom­kreises überschreitet, wird als Über­spannung bezeichnet.

Was bedeutet Überspannung?

Die gewöhnliche Spannung im Netz beträgt 230 V. Schlägt in der Nähe der Blitz ein, steigt die Spannung kurzfristig höher an, was zu Schäden an empfindlichen elektrischen Geräten führen kann. Teile können u.U. stark betroffen und nachhaltig geschädigt sein oder lösen schlimmsten­falls einen Brand aus.
Bei hoher Überspannung tritt in der Leitung ein Kurz­schluss auf, der schnellstens gefunden werden muss, damit die Stelle repariert werden kann und nicht auch hier ein Brand die gesamte Anlage vernichtet.

Welche Ursachen gibt es?

Ursachen für Überspannungen können sein:
- Blitzeinschläge
- elektro­statische Entladungen
- ungewollte Wechsel­wirkung nahe­gelegener Kabel

Wie kommt es zu Überspannungen?

Strom sucht immer den leichtesten Weg in die Erde. Aus diesem Grund werden Strom­leitungen aus Metall „geerdet“, an der Stelle, wo sie in ein Gebäude reingeführt werden. Das schützt sie vor Überspannungen durch Blitz­einschläge. Überspannungs­schutzgeräte schützen „aktive Leiter“, in dem sie eine kurzzeitige Erdung ermöglichen. Werden sämtliche Leitungen (aus Metall) miteinander und der Erde verbunden werden, spricht man von einem Blitzschutz­potential­ausgleich.

PC-Schaden

Computer sind gefährdet.

Steckdose

Anschlüsse für Elektrogeräte sind ebenso gefährdet.

Platine

Und HiFi-Anlagen auch (Bildquelle: Dehn+Söhne)

Tipps zum Thema

Schutzmaßnahmen vor Überspannungen sind in jedem Fall eine sinnvolle Investition - angesichts zunehmender Hitzewellen mit einhergehenden Gewittern und deren Folgen!

  • Geräte ohne zuverlässigen Überspannungs­schutz müssen bei Gewitter vom Netz getrennt werden. Hierbei sei darauf zu achten, dass alle Stecker gezogen werden (auch Antennenstecker). Diese Schutzmaßnahme stellt jedoch keine Dauerlösung dar, weil nicht immer jemand zu Hause ist, wenn ein Gewitter heranzieht.
  • Ein Mehrfamilienhaus erfordert ein anderes Schutzsystem als ein Hochhaus oder eine Etagen­wohnung. Die optimale Anlage wird am besten direkt vor Ort gewählt. Lassen Sie sich gut beraten von einem professionellen Anbieter.
  • "Kein Problem - ich bin versichert." Der Satz darf nicht darüber hinweg­täuschen, dass Versicherungen die Zahlung verweigern können, wenn Geräte aufgrund Über­spannung aus dem Leitungs­netz beschädigt werden. Meist zahlen sie nur dann, wenn der Blitz direkt einschlägt. Und dann bleibt jede Menge zu tun: Papierkrieg mit der Versicherung, Entsorgen von Altgeräten, Beschaffen von neuen Geräten inklusive Aufstellen und Installieren.

Blitzschutzsysteme

Ein Blitzschutzsystem ist ein durchdachtes, vollständiges System, dass ein Gebäude, Personen, Anlagen und Technik vor den physi­kalischen Schäden beschützen soll, welche durch direkte Blitz­einschläge entstehen können.

Blitz-Schutzzonen-Konzept

Quelle: Dehn + Söhne

Ein Blitzschutzsystem setzt sich zusammen aus:

  • dem äußeren Blitzschutz
  • dem inneren Blitzschutz
  • dem Überspannungsschutz
Blitz-Schutzzonen-Konzept

Quelle: Dehn + Söhne

Die Funktionen des äußeren Blitzschutzes sind:

  • Auffangen von Direkteinschlägen mit einer Fangeinrichtung,
  • sicheres Ableiten des Blitzstromes zur Erde mit einer Ableitungseinrichtung,
  • verteilen des Blitzstromes in der Erde über eine Erdungsanlage.

Komplette Blitzschutzsysteme werden immer sorgfältig geplant und berück­sichtigen dabei auch stets die speziellen baulichen Gegeben­heiten des zu schützenden Objekts. Für die Errichtung von Blitzschutz­systemen müssen viele Regeln und Normen (z.B. DIN EN 62305 / VDE 0185-305) berück­sichtigt und eingehalten werden.

Für eine best­mögliche Absicherung von Objekten wird oft ein spezielles Risiko-Management betrieben. Dabei werden auch Kenn­zahlen, wie die Eintritts­wahrschein­lichkeit eines Einschlags und das anzunehmende Schadens­ausmaß ermittelt. Überlassen Sie die Planung und Errichtung solcher Anlagen immer nur einem Fach­mann.

Die Begriffe innerer Blitzschutz und äußerer Blitzschutz werden erst seit den 90er Jahren verwendet. Im Folgenden gehen wir näher darauf ein:

Innerer Blitzschutz / Überspannungsschutz

Der Überspannungsschutz ist der innere Blitzschutz, der insgesamt sämtliche Maßnahme gegen alle Arten von Über­spannungen beinhaltet. Zum Schutz für alle End­geräte und sämtliche elektrische Anlagen werden sogenannte SPD eingesetzt. Dies bedeutet übersetzt "Surge Protective Devices" und diese sind in verschiedene Kategorien eingeteilt, die in der Norm EN 61643-11 festgelegt sind.

Blitzschutz / Überspannungsschutz

Folgende SPD-Kategorien sind in der Norm EN 61643-11 festgelegt:

  • Kategorie SPD Typ 1 - Grobschutz
  • Kategorie SPD Typ 2 - Mittelschutz
  • Kategorie SPD Typ 3 - Feinschutz

Ein Überspannungsschutz für informations­technische Systeme muss besondere Parameter miteinbeziehen, da diese sich in maximaler Betriebs­spannung, Signal­frequenz, maximaler Leitungs­widerstand, Spannungs­festigkeit etc. unterscheiden. Gut umgesetzte Ableiter für Über­spannungen im Bereich der Informations­technik schützen moderne Anlagen bzw. Einrichtungen vor Blitzein­schlägen jeglicher Art (direkt und indirekt) sowie auch vor transienten Über­spannungen.

Äußerer Blitzschutz

Der äußere Blitzschutz bietet Schutz gegen direkte Blitzeinschläge in die zu schützende Einrichtung bzw. die zu schützende Anlage. Er besteht aus unterschiedlichen Komponenten wie zum Beispiel der Fangeinrichtung, der Ableitungsanlage und der Erdungsanlage.

Dabei ist besonders zu beachten, dass Fangeinrichtungen sorgfältig positioniert werden müssen. Dies ist abhängig von den Eigenschaften und Beschaffenheiten der zu schützenden Anlage. Es gibt verschiedene Möglichkeiten zur Ermittlung der geeigneten Standorte:

  • Blitzkugelverfahren
  • Maschenverfahren
  • Schutzwinkelverfahren

Dabei ist das Blitzkugelverfahren das maßgebliche Verfahren, um die wahrscheinlichen Eintrittsstellen für einen Blitzeinschlag zu ermitteln. Die beiden anderen Verfahren sind abgewandelte Formen dieser Methode. Für nähere Informationen zu den einzelnen Methoden und für die Ermittlung eines geeigneten Verfahrens beraten wir am besten persönlich.

Sie haben Fragen zum Thema Blitz- und Überspannungsschäden? Sprechen Sie mit unseren Spezialisten!

Der Tipp von EV Service

Mit EV Service haben Sie während der gesamten Sanierungs­phase einen professionellen Ansprechpartner. Wir haben Antworten auf jegliche Fragen zum Thema Schaden­sanierung. Sprechen Sie mit unseren Spezialisten in Marl.

Jetzt Termin vereinbaren